KRAFTORTE
Afrika

Gästebuch

 Kultstätten und Kraftorte in SUDAN
 

MEROWE:
Weit weg von der dürren Steppe im fruchtbaren Niltal liegen die Überreste einer Stadt, die einstmals von einem Volk namens Kuschiten bewohnt war. Diese waren um 600 v. Chr. aus Ägypten hierher geflohen und hatten die Kunst des Pyramidenbaus mitgebracht. Die Grabkammern unter ihren Pyramiden dienten als Grabmäler der mächtigsten Sippen. Nicht weit entfernt gibt es auch die Ruinen von Tempelbauten und Wohnhäusern zu sehen. Die Meroiten waren Meister auf dem Gebiet der Eisenbearbeitung, aber 350 n. Chr. wurden sie von einem äthiopischen Volksstamm überfallen, und ihr Reich zerfiel.  






Quellen:
Sagen, Mythen, Menschheitsrätsel von Jennifer Westwood