KRAFTORTE
Götterhände Teil 2

Gästebuch

 

 

 

 


 Das Objekt ”Kuckuck, Tod und Teufel” in Sachsen

Standort im Sachsen - Landkreis: Niederschlesischer Oberlausitzkreis in 02829 Königshain -
Flurname: "Kuckuckstein"
Hauptmerkmale:  Felsen, Granit, Sichtloch in Richtung Wintersonnenwende, Felsnase zeigt in  Richtung Frühlings-/Herbstanfang
Bemerkungen:  Das Objekt befindet sich in Nachbarschaft zum Teufelstein. Am nahegelegenen Todenstein wurden zahlreiche archäologische Funde aus unterschiedlichen frühen Epochen registriert. Kultstätten und Befestigungen werden vermutet.

 Dieser auffällige Felsen steht einzeln am Hang eines Berges. Er ist der kleinste Felsen einer ganzen Gruppe, die sich über den gesamten Bergzug verteilen. Er bildet unter der obersten Steinplatte ein durch einen Steinkeil offen gehaltenes rechteckiges Sichtloch in Nord-Süd-Richtung mit vertikal 12,5° zum Himmel. Die Vorspringende Felsnase zeigt mit ihrer glatten Wand 110° in südöstliche Richtung und in der Kerbe des aufgesetzten Kopfes mit annähernd 11° zum Himmel. 

                 

Blick durch das Sichtloch von Norden her. Ein Steinkeil steckt unmittelbar neben dem Sichtloch unter der obersten Steinplatte und hält sie in Position. Die Veralgung an den Seiten des Keiles scheint darauf hinzudeuten, dass er nicht erst kürzlich, sondern vor sehr langer Zeit dort hin gesteckt wurde. Offenbar wurde aber auch schon versucht ihn herauszuziehen. Allerdings vergeblich. Das Sichtloch ist ca. 15-20 cm groß.

Google Maps JavaScript API Example

Wir danken recht herzlich für die Veröffentlichung dem Urheber des Textes und der Bilder Ralf Herold, Dresdener Straße 3 in 02689 Sohland/Spree, Tel. 035936 30054, Fax. 035936 30278,  goetterhandbezirk@web.de!
Zu finden unter: http://www.gartenherold.de/001%20Kuckuck%20Tod%20Teufel.htm