KRAFTORTE
Salzburg

Gästebuch

Lammertal - Dachser Wasserfall und Tricklfall

Die Dachser-Wasserfälle

Der Dachser-Wasserfall ist der Ursprung des Schwarzenbachs, gemeinsam mit dem Tricklfall. Von der Katastralgemeinde Au fährt man nach Auwinkel, wo dann der Wanderweg 110 über die Brücke des Schwarzenbachs führt.


Auf dem Wanderweg 110 gelangt man direkt zu den Dachser-Wasserfällen, die aus der steilen Felswand des Heiligen Berges Breitstein herausfließen. Dies ist ein Naturschauspiel sondergleichen. Auch energetisch sind diese beiden Wasserfälle von interessanter Besonderheit. Der eine Wasserfall, der näher der Felsspalte entspringt hat eher YANG-Qualität und jener der näher des Weges ist, hat YIN-Qualität.

Der YANG-Wasserfall
Nach einem regenarmen Sommer quillt das Wasser ruhig aus dem Quellbottich der Felsspalte klar, kalt und dunkelgrün aus dem Boden heraus. Im Frühling und nach ergiebigen Regenfällen tritt das Wasser aus etwa sechs Meter Höhe wie ein ruhiger Bach aus dem Felsloch und ergießt sich in das darunterliegende Wasserbecken. Das Wasser hat hier eine Energie-Intensität von 27.000 BE, ist 75% YANG und 25% YIN und stärkt die Männer im Herz-Chakra. Es ist das ideale Wasser, damit Männer wieder mehr Liebe zur Natur, insbesonders zu den Wässern bekommen.

Der YIN-Wasserfall
Das Wasser des YIN-Wasserfalls sprudelt im regenarmen Sommer aus etwa acht Metern Höhe in Kaskaden spritzend über die darunterliegenden Felsen und ergießt sich im Bach, der aus dem YANG-Wasserfall kommt. Sein Rauschen und Plätschern sowie seine leichten Wasserfontänen beleben diesen Ort mit den förderlichen negativen Ionen und mit Energie. Im Frühling und nach ergiebigen Regenfällen schießt das Wasser mit starker Kraft aus der Höhe herab und ist der Inbegriff eines herrlichen Wasserfalls. Es gehen so richtige Wasservorhänge aus den abertausenden Wassertröpfchen lebendig in die umgebende Landschaft. Es ist ein wunderbares Schauspiel ewig ändernden Wasserspiels. Das Wasser dieses Wasserfalls hat eine Energie-Intensität von 34.000 BE, ist 75% YIN und 25% YANG und stärkt die Frauen im Herz-Chakra.

Der Dachserbach
Meine Forschungen (Herrn Kantillis Forschungen) haben ergeben, dass durch den Zusammenfluss von zwei Bächen oder Flüssen ein völlig neuer Fluss entsteht. Dies ist vergleichbar wie ein Kind, das zwei Elternteile hat und Eigenschaften von beiden mitbekommt, aber ein völlig neues, anderes Wesen ist. Genau so ist es mit zwei Bächen oder Flüssen. Kurz nach dem Aufeinandertreffen der beiden Gewässer erfolgt eine Durchwirbelung und Durchmischung, die man als Geburt des neuen Flusses bezeichnen könnte. Wenige Meter danach beginnt der gerade »geborene« Fluss seinen Lebensweg. So wie der junge Mensch am Anfang seines Lebens von seiner Umgebung relativ stark geprägt wird, so wird der neue Fluss von den Steinen, den Schwellen des Flussbettes und seiner vielfältigen Uferlandschaft stark geprägt. Mythologisch kann man interpretieren, dass wir hier von drei verschiedenen Wassernymphen sprechen können. Wie bei der Geburt eines Kindes, ist dieser Vorgang auch bei den Gewässern ein kraftvolles Ereignis.

Nach dem Zusammenfluss der beiden Wasserfälle wird das Wasser 61% YIN und 39% YANG und hat dann 30.000 BE. Obwohl der YANG-Wasserfall eine höhere Energie-Intensität hat, bekommt der Dachserbach eine YIN-Qualität. Möglicherweise hat dies mit seiner sprudelnden Lebendigkeit etwas zu tun.


Wir danken recht herzlich für Erlaubnis der Veröffentlichung und sämtlicher Texte   Herrn Günter Kantilli,  Konsulent für Landschafts-Mythologie,
Geomantie und Integrative Heimatforschung,
Rinzendorf 22, 4211 Alberndorf
zu finden unter
http://www.geomantie.at oder unter http://www.kraftplatz-abtenau.at/