KRAFTORTE
Salzburg

GĂ€stebuch

 

 

 


Hallein / DĂŒrrnberg
Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt am DĂŒrrnberg / Hallein

Der DĂŒrrnberg:

Kirchweiler mit WerkhĂ€usern der Saline (Stolleneinfahrt in den Salzberg), auf steilem Abhang, sĂŒdwestlich von Hallein. Seit dem 14. Jhdt. Marien-Wallfahrtsort. Wirtschaftliche Bedeutung seit dem FrĂŒhmittelalter durch den Salzabbau. Seit 1954 Kurort.

Die Siedlung auf dem DĂŒrrnberg zĂ€hlt zu den bedeutendsten in Europa. Sie war eine StĂ€tte keltischer Kunst und Kultur in Europa. Die Kelten haben etwa ab 600 v.Chr. das Salz im Hallein unter Tag bis zu 120 m Tiefe abgebaut.

Die Siedlungsgebiete der Kelten erstreckten sich bis auf den Moserstein, das anschließende GelĂ€nde im Bereich des heutigen Ortskernes sowie auf den so genannten Ramssaukopf, der im östlich von Hallein liegt. Der Ramsaukopf ist auf Grund seiner Befestigungsanlagen als “FĂŒrstensitz” vermutet, da auf seiner Anhöhe zahlreiche kĂŒnstlich angelegte Podien erkennbar sind, auf denen einst HĂ€user in Blockbauweise errichtet waren.

Auch wurden BegrĂ€bnisstĂ€tten auf einer FlĂ€che von rund 1000m2 gefunden, die die Siedlungsgebiete umgeben. ZusĂ€tzlich sind hier noch ca 500 GrabhĂŒgel sichtbar.


Die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt (Ort der Heilung und “StĂ€tte fĂŒr Frauen”):



Die Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt wurde 1347 erstmals urkundlich erwĂ€hnt und ist sĂŒdöstlich ausgerichtet. Es ist ein Bau aus rötlichen Marmorquadern.
Die Kirche umfasst eine Mauer mit 3 Kapellen je an den Ecken, welche 1618 erbaut wurden. Weiters findet man hier noch ein freistehendes Eingangsportal im Form eines Triumphbogens von 1619.


DĂŒrrnberg ist beliebt als Mehrortswahlfahrt. Am Schutzengelfeste gehen die Obertrumer zum Loretokirchlein in Stadt Salzburg und nach DĂŒrrnberg, am anderen Tage nach St. Leonhard bei Grödig. Die Eilfertigkeit, die ein solcher Weg binnen 2 Tagen erfordert, hat dieser Pilgerschar das PrĂ€dikat der »laufenden Trumer« gegeben.

weitere mögliche Route (15. August und 3 goldene Samstage ):Altötting -
Maria-Plain - DĂŒrrnberg - Falkenstein - St. Wolfgang.

In der Kirche finden wir die Energie allerdrei Göttinnen “Jungfrau-Mutter-Weise Frau”. Dies wird auch in der TrinitĂ€t (als Bethen-Nachfolgerinnen)Barbara, Margaretha (Maria) und Katharina ausgedrĂŒckt.
Was die Vermutung zulĂ€sst, dass DĂŒrrnberg ein ur-alter Frauenkultplatz war.