KRAFTORTE
Österreich
Lourdes Grotte Hildprechting
Heiliges Wasser Hörleinsödt

Gästebuch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HEILQUELLEN UND IHRE WIRKUNGEN in OBERÖSTERREICH


Adlwang bei Bad Hall:
~300 m westl. der Kirche
hilft das Herz für sich selbst öffnen zu können bzw. sich anzunehmen

Michaels Quelle bei
Aigen/Schlägel:
von Rohrbach kommend durch den Ort durch; vor dem Ortsende re. nach Grünwald bzw. zur Jugendherberge; beim Hochwasserbehälter und der Kalvarienbergkapelle vorbei; nach einigen 100m re. eine kl. Kapelle; hier ist die Quelle angeschrieben (noch 3 Min.)
für den positiven Glauben an die Zukunft

Auberg - Bezirk Rohrbach:
Hollerberg
Südöstlich der Kirche am Fuße des Hollerberges ist das heilsame Wasser und die Bründlkapelle (Augenbründl) zu finden. Oberhalb der Kapelle unter einem Felsblock, benannt als Teufelsstein (ein
Schalenstein), entspringt die Quelle.
hilft gegen Augenleiden

Antiesenhofen:
von Schärding kommend knapp vor Reichersberg re. abzweigen (beschildert
Richtung Innradweg, neben einr kleinen Imbißhütte den Hang hinunter gehen – Kapelle mit Bründl
hilft ruhig und still zu werden, zu sich zurückfinden, um seine innere Stimme zu hören

Google Maps JavaScript API Example

Bad Leonfelden:
Maria Bründl
Die Bründlkirche wurde 1988 renoviert und dabei wurde hinter dem Altar über der alten Quelle wieder ein steinerenes Bildstöckl aufgestellt.
heilsam gegen Augenleiden und andere körperliche Beschwerden

Maria Schütz in
Bad Leonfelden:
die Kirche ist im Ort, das Bründl befindet sich bei dem Altar
hilft wenn man glaubt, daß es nicht mehr weiter geht / keinen Ausweg mehr sieht, bei Schicksalsschlägen

Julius Quelle
in Bad Mühllacken:
vom Schwimmbadparkplatz in das Pesenbachtal gehen, nach einigen Häusern li. über einen Steg
befreit von Sorgen und Ängsten, macht unbeschwert und eine positive Zukunftssicht

Bad Zell:
Hedwigsbründl
Nachzulesen ist, dass an der Straße nach Allerheiligen ein uralter Brunnen besteht, der das “Hedwigsbründl” genannt wird und insbesondere von “Gichtkranken und Aussätzigen” geschätzt wird. (Pillwein 18271/452)
im Ort von Linz kommend re abzweigen und dann noch 300m rechts ist die neue Hedwigskapelle mit dem Bründl
heilsam gegen Rheuma und Gicht und hilft den Glauben und den Lebenssinn finden

Eidenberg:
Köbrunn
Nahe des ehemaligen Schlosses Eidenberg ist das heilende Wasser im “Köbrunn” zu finden.
heilsam gegen Augenleiden

Emmersdorf – Gemeinde Hofkirchen:
Emmersdorfer Bründl:
Eine Mariengrotte mit dem heilkräftigen Wasser ist ist rechts vor der Kapelle zu finden. Überliefert ist die Heilkraft bei Augenleiden.
Die Entstehung der Kapelle wird auf eine Rast einer „heiligen Familie“ an der Quelle zurückgeführt.

Bründl Kirche
Glatzing:
bei Kopfing im Innkreis (beschrieben)
hilft bei Enttäuschungen oder Frustrationen

Gmundner Bründl:
von Laakirchen kommend an der Kreuzung, wo li. die Straße von Vorchdorf einmündet, geht der Bründlweg nördl. weg, nach ~300m steht re. eine Kapelle mit dem Bründl
hilft toleranter zu sich sein können

Gramastetten:
Augenbründl im Brunngraben
Das Augenbründl, erstmals im 16. Jhdt urkundlich erwähnt,  ist im Starhembergischen Wald zu finden. Ein Rastplatz und Ort der Heilung mit Bildstock, Quelle und Ruhebank.
Vor Jahren wollte man hier im Lichtenbergerholz die Augenquelle zu einem Gnadenort erheben, da hier unzählige Heilerfolge überliefert wurden. Statt der geplanten Kapelle wurde hier eine Holzsäule mit einem Marienbildnis errichtet.
heilt bei Augenleiden

Gutau:
Tannbach
Die Quelle war früher in einem gezimmerten Brunnenschacht gefasst. Für das ständig reine Wasser sorgten unter anderem eine Forelle und eine Kröte im Brunnen. Bekannt ist, dass das Wasser über eine sehr hohe Radioaktivität aufweist. Die Teichquelle des Schlosses Tannbach ist sehr ergiebig. Für einen Kurbetrieb reichte es jedoch dann doch nicht. Die ursprünglich vorchristliche Kultstätte wurde später zu einem Marienbründl. Die Heilwirkung des Wassers wird zu einer Marienlegende geführt haben, welche leider nicht überliefert ist.
Es handelt sich hierbei um 2 Quellen (Marienbründl und Teichquelle – beiden wird Heilkraft zugesprochen)
heilkräftig gegen Gicht und Ischias

Gutau:
Warzenbründl am Königberg
Beim
Warzenbründl handelt es sich um eine Opferschale beim Anwesen Voglhuber. Die Schale ist 64 x 58 cm groß und ca 35 cm tief und hat Platz für ca 30 Liter Regenwasser. Nebenbei sind weitere trockene Schalen und Schälchen zu sehen, welche kultischen Ursprungs sind.
Das Waschen aus diesen nie versiegenden Schalensteinen wurde und wird als Therapie gegen Warzen angewandt.

Gutau:
Gutenbrunn
Der Name der Ortschaft Gutenbrunn kommt von „guter Brunnen“ und weist schon von daher auf eine heilkräftige Quelle.
Dir ursprüngliche Quellfassung ist noch ganz gut im Originalzustand erhalten und versorgt noch heute 2 Häuser im Ort mit dem köstlichen Wasser.

Gutau – Prandegg:
Warzen-Bründl:
Auch Warzenstein genannt, liegt er am Waldrand des Ortes Prandegg. Es handelt sich auch hier um einen Felsblock der mittig kreisrunde Aushöhlungen aufweist. Diese sind ganzjährig mit Wasser gefüllt (50 Liter Fassungsvermögen) und hilft – wie das Warzenbründl am Königberg – gegen Warzen.

Hirschbrunn in Hallstatt:
von Obertraun kommend vor d. 1. Lawinenverbauung (knapp v. Hallstatt) re Schild “Hischbrunn-Naturdenkmal”; re bei der Verbauung zum See hinunter, ~10m vor dem See li kleine Karstquelle, Wasser kommt bei einem Moospolster hervor
erkennen seines Weges, seine eigene Bedeutung erkennen

Gutenbrunn in
Hirschbach:
Der „Köbrunn “ ist in der Nähe des Gasthauses Prammer. Da das Wasser nur in geringen Mengen fließt wurde die Quelle niemals ausgebaut.
Einer Sage zufolge sollte sich der Wunsch nach einem Sohn von schwangeren Frauen nach dem Trinken des Wassers erfüllen.

Hirschbach:
Bad Grünbrunn
Die Quelle ist Richtung Freistadt, etwa 800 m vor Hirschbach zu finden. Überliefert ist, dass bereits im 16. Jhdt. eine Kapelle bei der Quelle gebaut worden sein soll. Die Quelle ist im Mittelgang der Kapelle unter einem Steindeckel zu finden. Zusätzlich ist außerhalb der Kapelle ein Quellenschacht zu finden.

Buchetkapelle:
bald nach Rohrbach Richtung Haslach geht es länger bergab; knapp vor der Eisen-Brücke li. in den Güterweg Gollner einbiegen und beim 2. Bauernhaus li. zw. 2 Hütten steil bergauf; von hier sind es noch 3 Min. bis zur Kapelle mit dem Bründl
um wieder an sich und seine Wertigkeit glauben zu können

Haslach:
Notarquelle:

vor Haslach Richtung St. Peter gleich nach dem Ort über die Brücke d. Steinernen Mühl rechts auf dem Vorplatz einer aufgelassenen Fabrik den Waldweg ~ 100m
öffnet für die Freuden d. Lebens, sich leichter freuen können

Heiligenleithen bei Pettenbach:
die Kirche von Heiligenleithen befindet sich etwa 3km nach Pettenbach im Almtal Richtung Scharnstein auf der li. Seite; die Quelle ist nordöstl. der Kirche am Fuße einer “Leiten”
befreit von Ängsten (Todesängsten), um in Sicherheit zu sein

Heiligenstatt:
liegt zw. Mattighofen und Straßwalchen an der B 147, das Bründl ist gleich südl. der Kirche
für Heiterkeit und Fröhlichkeit

Maria Rast bei
Helfenberg:
gleich nach Helfenberg Richtung Bad Leonfelden li. abzweigen, diese Straße noch ~2km entlang bis zu einem Parkplatz (hier angeschrieben), dann geht man noch 8min zu der Kirche mit einem
Schalenstein, das Bründl ist einige Minuten von der Kirche entfernt (westl.)
sich
annehmen können

Rote Kreuz Kapelle am
Hengstpaß:
von Windischgarsten kommend ist etwa 2km nach der Paßhöhe re. ein kl. Gasthaus (Holzbau), 20m danach geht re. eine Schotterstraße hinein, hier ist Kapelle auf dem Talgrund bereits sichtbar (~300m), die Quelle ist in der Kapelle
sich leichter erkennen und verstehen

Lourdes Quelle in Hildprechting

Quelle bei Hollersberg-Kirche:
südl. v. Haslach, ostseitig d. Kirche in einem Wald; ostseitig geht eine kl. Schotterstraße bergauf, bei einer Kapelle geht man über die Wiese bergwärts zu einem Schacht, nach 50m geradeaus in den Wald (sehr geringe Schüttung, mehr ein Schacht)
seinen tiefen Sinn erkennen, für was ich bin, wer ich bin

Heilige Wasser Kapelle bei Hörleinsöd
(3km nördl. von Haslach) am Tanzbodenweg vor der Leitenmühle
für den Glauben an das Weiterleben nach dem Tod bzw. an sein göttl. Ich

Julbach:
Annabründl:
Die ursprüngliche Kultstätte befindet sich auf dem Platz der hölzernen Kapelle „die finstere Kapelle der hl. Anna“. Das Verbot zur Verehrung der Quelle ging mit der Abschaffung der Wallfahrten zur josefinischen Zeit einher.

Findlinge bei
Liebenstein:
zwischen Liebenstein und Liebenau; gleich nach Liebenstein-Ortsende
li. Güterweg Maxldorf, nach 2km li. bei Baumgruppe mit Birken einbiegen, nach ~100m Wiese mit mehreren Findlingen
dieser Platz nährt die Erde und ihre Wesen
hilft selbstbewußter zu werden, sich erkennen u. verstehen wer wir wirklich sind u. was unsere Aufgabe ist


Maria Blasibrunn in
Losenstein:
knapp vor Losenstein li. von Steyr kommend bei einer Kapelle
sich in seiner Milde annehmen können, weicher werdend

Maria Schmolln  - Kindsbründl:
Wegbeschreibung: Mattighofen Richtung Schalchen -> durch Auffang Richtung Ebnerwirt -> auf halber Strecke vorbei bei Jagerkapelle  - > hier rechts eine Forststraße weiter -> ca 4 km folgen -> L auf Wanderweg 605 -> 100 m weiter
Die Quelle sprudelt noch und ist mitten im Kobernausserwald zu finden. Keine Einfassung, sondern direkt aus der Erde kommt das Quellwasser.
Durch Trinken und Augenwaschung darf man auf Kindersegen hoffen

Maria Pötsch:
von Neufelden an der großen Mühl stromaufwärts Richtung Pürnstein, nach 2km ist li. die Kirche mit dem Bründl
für den Frieden in sich, macht ruhig, innere Ausgeglichenheit

Georgiberg bei
Micheldorf:
nach Micheldorf Richtung Windischgarsten ist li. der Straße ein Hügel mit einer Kirche, unterhalb der Kirche ist ein Parkplatz, nicht hinauf zur Kirche, sondern re. zw. 3 Häusern durchgehen und dann noch 350m bis zur Quelle am Waldesrand
bringt das Wesentliche in den Vordergrund, macht mild und nachsichtig v.a. bei sich

Ölbründl in
Neukirchen am Walde:
Peuerbach nach St. Ägidi, 350m vor der 1. Einfahrt nach Neukirchen steht re ein kl. Haus 50m von der Straße entfernt; diesen Weg bis zum Haus, kl. Schild an der Straße mit Wanderweg Ölbründl, beim Haus nicht den Weg in den Wald, sondern li hinein (verwachsener Weg, Teilung des Wanderweges 7 Ölbründl); dann nach 100m kl. Kapelle u. gleich daneben Quelle (ziemlich verwachsen)
Ende der Suche, Angekommen, tiefes Verstehen, Klarheit

Pfarrkirchen bei Bad Hall:
St. Georgs Brunnen östl., etwas unterhalb der Kirche neben d. Straße
macht wach, um zu erkennen

Maria Bründl in
Putzleinsdorf:
im Ort bei der Kirche vorbei (von Lembach kommend) und dann geradeaus weiter (Hauptstr. macht eine Linkskurve), diese schmale Straße einige 100m weiter bis zu einem Wald, hier li. abzweigen und noch 200m (beschildert), das Bründl ist bei einer Kapelle
für Klarheit im Denken

Maria Bründl bei
Raab:
2km nördl. von Raab, die Quelle ist bei einer kleinen Kapelle gleich nördl der Kirche
fördert den Glauben an sich, hilft bei der Auflösung des Gedanken “ das kann ich nicht”, stärkt die Regenerationskraft

Rauhenödt – Grünbach:
Feldaist-Ursprung:
Es handelt sich hier um keine gefasste Quelle sondern um den Ursprung des Flusses Feldaist.
Aist = Ableitung der keltischen Flussgöttin Agisa
Es entspringt im Hochmoor bei der Mitterböckerwiesen und wird im Volksmund als „Oastba“ (Aistbach) bezeichnet.

Egerholz-Bründl in
Rohrbach
Richtung  Peilstein; im Ort rechts nach Julbach/Ulrichsberg; ~2,5 km nach Peilstein 100m vor Ortsschild Niederkraml, li 15m hinauf (angeschrieben); Bründl neben der Kapelle

Pießling Ursprung bei
Roßleithen:
zw. Windischgarsten und Hinterstoder, in Roßleithen angeschrieben, der Weg beginnt vom Parkplatz eines Gasthauses an der Hauptstraße, Gehdauer etwa 20 Minuten
Spüren und erkennen der göttl. Kraft

Schärding:
Brunnenthalbei
findet man einige Kilometer nach Schärding Richtung Münzkirchen, die Quelle ist knapp unterhalb der Kirche
hilft wieder Vertrauen zu sich finden bzw. zu sich stehen können

St. Florian / Johanniskirche:
ist ~1/2km nördl. vom Stadtzentrum, gleich unterhalb der Kirche, dort befinden sich 2 Brunnen, wobei der bessere der weiter von der Kirche entfernte ist
hilft Freude empfinden und leben können

Lourdes Grotte in
Steyrermühl
bei Laakirchen im Ort Richtung Ohlsdorf, nach ~1,5km li. abzweigen (beschildert)
hilft den Lebenssinn/ zu sich finden

Maria Bründl bei
St. Oswald:
gleich nach dem Ort Richtung Gutau liegt die Kirche mit dem Bründl
(neben dem Altar)
sich und seine Feinde wieder lieben können, Erkenntnis daß es keine Feinde gibt

St. Pankraz-Kapelle: St. Ägidi
Richtung > Waldkirchen am Weser, nach Ortsende St. Ägidi 1,3km, li abzweigen (Schild steht auf der re Straßenseite) in den Güterweg Mittelbach; dann nach 1,7km (jeweils Hinweisschild); Pankraz Kapelle li der Straße in einem Graben tlw. von Wald umgeben
getröstet werden, Geborgenheit, tiefes Vertrauen, alles ist nicht mehr so wichtig

Falkenstein /
St. Wolfgang:
von St. Wolfgang nach Ried Richtung St. Gilgen bis man fast ansteht; dann nach Parkplatz re hinauf Weg über den Falkenstein nach St. Gilgen; nach ~20 min. nach der Scheitelhöhe kleine Kapelle mit Bründl bzw. daneben Falkensteinbach
mehr siehe hier
macht stark, selbstbewußt