KRAFTORTE
Österreich

Gästebuch

 

 

 

 

 

HEILQUELLEN UND IHRE WIRKUNGEN in KÄRNTEN


Altersberg:
Heilquelle (gegen Augenleiden) in der Ottilienkirche

Bad Kleinkirchheim:
Quellheiligtum bei der Katharinenkirche
(radonhaltiges Heilwasser)

Google Maps JavaScript API Example

Benesirnitz (1100 m): (auch St. Leonhard im Bad genannt)
Heilquelle (gegen Fußleiden) in der Ursprungskapelle neben der Leonhardskirche.

Rosaliengrotte/Quelleam Hemmaberg
Unterhalb Völkermarkt zw.- Eberndorf u. Globasnitz; Hemmaberg v.d. Bundesstraße 81 angeschrieben
Freude mit sich haben, ich freue mich, daß es mich gibt

St. Oswald / Panoramaweg (Pilgerweg)
bei Eberstein (Straße zw. Klagenfurt – Hüttenberg) knapp 1km unterhalb v. St. Oswald re. zweigt d. Panoramaweg in er Linkskurve ab (angeschrieben); dann nach 1,7 km auf dem kl. Güterweg bis re d. Panoramaweg die Straße verläßt; dann anch 10m li die Quelle
Fröhlichkeit, Unbeschwertheit, Leichtigkeit

Maria im Moos, Kirchberg:
Bundesstraße zw. Klagenfurt u. Hüttenberg nach Klein St. Paul an Abzweigung nach guttaring vorbeifahren, dann Bahnübergang, dann gleich re Asphlatstraße nach Kirchberg;
Kirche oben am Berg mit kl. Bründlkapelle unterhalb d. Kirche
Macht sanft, verständnisvoll, weich, ruhig

Bleiberg – Heiligenbrunn:
nach Altirdning (bei Irdning) Richtung Öblern; ~3km nach Alrirdning die kl. Straße nach Öblern den Berg hinauf, 5min zum Gehen
gibt Hoffnung für die Zukunft, Ruhe u. Geborgenheit, Klarheit

Altersberg – Quelle in der Kirche
zw. Gmünd und Spittal, westl. d. Tauernautobahn Altenberg mit kl. Kirche, Augenbründl drinnen; Schlüssel hat Mesnerin (Tel.Nr. an d. Kirchentür)
Trauer aufhören, abfließen

Maria Siebenbrunn – Quelle vor d. Kirche
v. Villach kommend bevor es bergauf zum Wurzenpaß geht (nach d. Ampel) li in den Ort; im Ort bei d. Linde re u. dann wieder re Richtung Karawanken, ~1,5km auf kl. Straße
öffnet das Herz für sich selber, sich annehmen in seiner ganzen Unschuld

Saualpe - Jungbrunnen:
Auf der Saualpe in Kärnten liegt der Brunnen, dessen Wasser heilende und verjüngende Wirkung nachgesagt wird. Er wird auch “Laren Sack”-Brunnen, was soviel wie leerer Sack - Brunnen heisst, genannt. Die heilende Wirkung war schon den Grafen Christallnigg aus dem 16. Jhdt. bekannt. So schickten sie nach dem Wasser bei gesundheitlichen Problemen.
Wegbeschreibung:  Eberstein im Görtschitzttal  nach St. Oswald ->  vorbei am Gasthaus “Druckerhütte” ->  der Straße weiter folgen, bis nach einer leichten Rechtskurve nach links eine  Forstraße in den Wald abzweigt  (Richtung Weissberger Hütte und Breitofner Hütte) -> Autoparkplatz -> Geweg entlang der Forststraße weiterfolgen -> Markierung folgen -> bei der ersten Gabelung links -> 2.te Gabelung wieder links ->  weiter dem markierten Weg -> Jungbrunnen liegt direkt rechts am Weg.
Jungbrunnen

St. Leonhard im Lavanttal: (auch Himmelberg genannt)
Heilquelle neben Kirche (Hirtensage)