KRAFTORTE
Österreich

Gästebuch

 

 

HEILQUELLEN UND IHRE WIRKUNGEN im BURGENLAND

Edelstal (Bezirk Neusiedl am See)
Diese Quelle wurde 1890 wiederentdeckt und ist seit 16–180 n.Chr ein Kur- und Badebetrieb gewesen. In einer Sage heilt die Quelle Kaiser Marc Aurel von seinen Verwundungen. Die „Römerquelle“ ist ein artesischer Brunnen, dessen Wasser über eine tektonische Bruchlinie mit 17 Grad Celsius an die Oberfläche kommt. Die Römerquelle wird auf ein Alter von 5300 Jahre geschätzt.

Google Maps JavaScript API Example

Girm, Deutschkreutz
Heilbrunnen: Seit 1245 vermerkter Plattenbrunn (oder Aussätzigenbrunn).
Früher gingen die Menschen davon aus, dass das Wasser die Pest und ähnliche Krankheiten heilen könnte. Heute noch wird der Brunnen von den Burschen im Ort einmal jährlich gereinigt.


Grosshöflein
Heilquelle und ehemaliges Badehaus mit Bad, wo das Gebäude erhalten ist.


Heiligenbrunn
Heilquelle: Heiligenbrunn- oder St. Ulrichskapelle, die 1764 errichtet wurde


Oberpetersdorf
Es handelt sich hier um eine heilige Quelle, wo früher mal ein verwunschenes Schloß gestanden haben sollte. Es wird erzählt, dass hier an den Rau(c)hnächten um Mitternacht wilde Reiter umherzogen.


Ollersdorf
Eine Wallfahrtskirche der Heiligen Maria, die 1428 erstmals erwähnt wurde und seit 1519 Wallfahrt aufgezeichnet sind. Die Heilquelle entspringt unter dem Altar und heilt Augenleiden. Es wird erzählt, dass die Quelle 1626 unter donnerähnlichem Lärm auf einem Krautacker entsprungen ist und sich dabei eine runde Öffnung aufgetan hat.


Schwarzenbach bei Kobersdorf
Heilquelle gegen Augenleiden


Steinberg-Dörfl
Mariabründlkapelle. Es wird erzählt, dass ein Koch bei dieser Quelle sein Augenlicht wiedererlangte und Heilung erfuhr, sodass ab dann die Wallfahrt stattfand.
Heilquelle gegen Augenleiden und Frauenleiden (Unfruchtbarkeit).

St. Kathrein
Magdalenenkapelle: Brunnen mit heilkräftigem Wasser


Wimpassing an der Leitha
Eine Kapelle mit Quelle am Fuße des Berges. Heilquelle, besonders bei Augenleiden gebraucht.